Unsere Erstbegehungen am Großen Ochsenhorn
Loferer Steinberge

Jedes mal, wenn wir eine Neutour am Ochsenhorn angehen und die schweren Rucksäcke den steilen Weg zum Hirschbadsattel hochschleppen, kommt mir der quälende Gedanke, ob die neue Kletterroute vielleicht im Bruch enden wird und die ganze Plaggerei unsonst war.
Aber die Qualität des Ochsenhornfelsens ist besser als sein Ruf. Bisher hat sich die Schlepperei über den weglosen Fellerersand noch jedesmal gelohnt. So entstanden in 5 Jahren 6 schöne Klettertouren. In festem, rauem - man könnte sagen "Urlauberfelsen" - wurden sie im Vorstieg von unten eingerichtet.

Hier die Topos (PDF):

Topo WedaRAIM
"WedaRAIM"
VII+ / VI+ A0
****
Topo Frutti di Mare
"Frutti di Mare"
VIII / VI+ A0
****
Topo Maschtei Pfeiler
"Maschtei Pfeiler"
VII
***
Topo Usch on the Rocks
"Usch on the Rocks"
VII- A0
****
Topo 47Peda
"47Peda"
VII A0
****
Topo LEGA-Süd
"LEGA-Süd"
VI+ A0 / Variante VII-
**
Zustieg Ochsenhorn
Zustieg Ochsenhorn

*****
Ein Muss!
****
Sehr schön
***
Schön
**
Mittel
*
Grausig!

Das ist nur ein Teil der Klettertouren am Großen Ochsenhorn. Den gesamten Überblick bietet der Steinplatte-Führer von Adi Stocker.